Mittwoch, 6. September 2017

[Rezension] Darf ich dir das Sie anbieten?


Luisa Binder: Darf ich dir das Sie anbieten?

Preis: € 9,99 [D]
Einband:Taschenbuch
Seitenanzahl:336
Altersempfehlung: -
Reihe:-
Verlag: Knaur
ISBN: 978-3-426-52042-0





Der Inhalt

Ellen Bornemann wurde auf der gemeinsamen Skandinavienreise von ihrem Ehemann sitzengelassen. Und darüber ist sie nicht im Mindesten verzweifelt, sie ist stinksauer! Die aufgewühlte Frau sitzt nun in ihrem Wohnwagen am Nordkap und wartet auf ihre Tochter, die Auto samt Wohnwagen und Ellen zurück in die Heimat fahren soll. Doch nix da, Marion kommt nicht persönlich, sondern schickt einen Gelben Engel vom ADAC. Und dann auch noch einen Rüpel wie Ronny! Er scheiterte nicht nur in sämtlichen Berufen, die er bereits ausprobierte, er hat auch den ganzen Tag nichts anderes zu tun als unnützes Wissen zu erzählen und seiner Kundin damit auf die Nerven zu gehen. Aber schon bald merken Ellen und Ronny, dass sie sich zusammenreißen müssen, denn aus dieser Sache kommen sie nur gemeinsam wieder heil heraus…





Der Titel

Darf ich dir das Sie anbieten? ist ein Zitat aus dem Buch. Da ich jetzt nicht zu viel verraten möchte, versuche ich mich kurz zu halten. Erstens, ich habe mich gewundert als ich gesehen habe, wer das sagt. Zweitens, in dieser Situation ist es einfach nur sehr lustig! Drittens, es passt deshalb als Titel, weil Ellen und Ronny eine sehr lustige Beziehung zueinander haben und die schönsten und witzigsten Gespräche und Situationen miteinander erleben. Diese eine Episode, in der das Zitat vorkommt, ist eine einzige Verdeutlichung ihrer Beziehung. Mehr kann ich leider nicht erklären, ohne zum Inhalt zu viel zu sagen…

Das Cover
Was mir am Cover besonders gut gefällt sind die schönen knalligen Farben. Außerdem kann man hier schon einiges von der Geschichte erkennen: Ellen macht eine Reise im Norden, genießt während der Fahrt ihre neugewonnene Freiheit (Schal, wehende Haare) und lässt ihre Vergangenheit (Schildkröte Odysseus, ein Geschenk ihres Mannes) hinter sich. Ich mag das Cover wirklich sehr!

Die Protagonisten
Ellen hat einen sehr komplizierten Charakter, finde ich. Im Buch macht sie eine Wandlung durch, die ich nicht für möglich gehalten hätte. Am Anfang dreht sich bei ihr hauptsächlich alles darum, dass ihr Mann Hans ihr nie etwas gegönnt hat, sie daheim alle Arbeit alleine machen musste und sie nie an sich denken konnte. Damit ist jetzt Schluss, beschließt sie, und freut sich auf das neue Leben, in das Ronny sie bringen soll.  Ronny gibt sich nach außen hin gerne cool und unnahbar, doch eigentlich ist er ein sehr sensibler junger Mann: Er hat ständig Angst, andere zu enttäuschen oder nicht so akzeptiert zu werden wie er ist und lässt deshalb niemanden an sich heran. Um den Job beim ADAC nicht zu verlieren, hält er sich eisern an die Regeln seiner Chefin Frau Schmieder.

Die Story
Es hört sich erstmal traurig an: Ellens Mann hat einen Herzinfarkt, als sie ihm sagt, dass sie sich von ihm trennen will. Doch Ellen ist keineswegs traurig, im Gegenteil, sie ist sauer: Sauer, weil Hans auf diese Art versucht, ihre Entscheidung zu untergraben. Das Schlimmste an der ganzen Sache ist, dass Ellen eigentlich auf ihren Mann angewiesen ist, denn sie fährt kein Auto und kommt alleine nicht weg vom Nordkap. Die Begegnung von Ellen und Ronny enthält, obwohl Ellen zu Beginn nicht gut auf ihren Fahrer zu sprechen ist – hatte sie doch ihre Tochter erwartet – sehr viel Witz.Und auch das unnötige Wissen von Ronny war sehr unterhaltsam!
Da man Ellen nicht wirklich durchschauen kann, passiert immer wieder etwas Unvorhergesehenes und man wird oft überrascht. Ein Beispiel dafür ist vor allem die Beziehung zwischen Ellen und Ronny. Ellen braucht zwar immer etwas, um in die Gänge zu kommen, aber das störte mich nicht besonders.
Was mir am Schreibstil besonders gefiel, war, dass er sehr humorvoll war und die Figuren – vor allem Ellen – kein Blatt vor den Mund genommen hat. Das führte zwar manchmal zu komischen Szenen, die im Endeffekt aber sehr lustig waren.

Mein Fazit
Luisa Binder nimmt uns mit auf eine Reise: Eine Reise durch schöne, nordische Länder – beim Lesen bekommt man Lust, selbst zu verreisen. Außerdem begleiten wir Ellen auf ihrem Weg sie verändert sich in eine Richtung, die ich zu Anfang so nicht erwartet hatte.
Allgemein gesagt ist das Buch sehr witzig und humorvoll, besitzt aber gleichzeitig eine Tiefe, die das Buch gleichzeitig ernst machen.
Mir hat das Buch sehr gut gefallen, sowohl die Geschichte als auch die Figuren und vor allem die Landschaftsbeschreibungen.
By the way – mein Fahrlehrer hieß Ronny. :D


 
Eine kleine "Leseprobe" der etwas anderen Art. ;)

Vielen Dank an die liebe Luisa, die mir dieses tolle Buch geschenk hat! :)

Kommentare:

  1. Liebe Miriam,

    jetzt statte ich dir doch gleich mal einen Gegenbesuch ab und mir gefällt dein Blog wirklich gut :) Du bist ja noch eine recht junge Bloggerin, dann bleibe ich doch erst recht hier :)

    Nun zu deiner Rezi. Ich kann dir in vielen Punkten absolut zustimmen, die Dialoge zwischen Ellen und Ronny fand ich stellenweise echt genial, gerade weil beide so verschiedene Ansichten haben. Das hat mich sehr oft zum Lachen gebracht. Ronny war generell mein Buchliebling! Ich fand ihn einfach toll. Und die Wandlung, die Ellen durchgemacht hat, gefiel mir auch sehr gut.

    So, nun stöbere ich noch ein wenig auf deinem Blog :)

    Liebe Grüße,
    Caterina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Caterina,
      danke dir! :)
      Ellens Wandlung war auch mit mein Buchhighlight, ebenso Ronny! :)
      Liebste Grüße,
      Miriam

      Löschen
  2. Hey Miriam,

    vielen Dank für deine Rezension ♥
    Das Buch kannte ich bisher noch nicht, aber das Cover ist schon irgendwie witzig. Ich selbst hätte es mir allerdings wohl nie näher angeschaut, weil es nicht so in mein Beuteschema passt.
    Mein Mann heißt übrigens auch Ronny :D

    Liebe Grüße
    Charleen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Charleen,
      hm, ich lese normalerweise auch nicht Bücher dieser Art, sondern eher Jugendbücher. Aber es war auf jeden Fall mal eine tolle Abwechslung!
      Liebste Grüße,
      Miriam

      Löschen
  3. Liebe Miriam,

    mich hat das Cover und der Titel auch gleich angesprochen. Das ganze hört sich ziemlich wiztig an. Ich habe mir auch das Video angehört, eine sympathische Frau.

    Sag mal, ne ganz andere Frage, woher hast Du die coole Stofftasche "Das wird mein Jahr" und den Kalender?

    Liebe Grüße
    Lilly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Lilly,
      das ist es! Ja, Luisa ist wirklich eine ganz Liebe! :)
      Die auf meinem Instagram-Bild? ;) Von dem Online-Shop Odernichtoderdoch, ist auch auf meinem Bild markiert. :)
      Liebste Grüße,
      Miriam

      Löschen
    2. Liebe Miriam,

      das ist ja ein cooler Shop. Aber gehört die Tasche zum Kalender? Ich finde die nämlich nirgends.

      Liebste Grüße
      Lilly
      (Bei mir gibt es ein gewinnspiel, vielleicht hast Du Lust mitzumachen: http://lillysjoeberg.blogspot.de/2017/09/gewinnspiel-ihr-seid-die-besten.html)

      Löschen
    3. Liebe Lilly,
      soweit ich weiß, ja. Ich habe letztes und dieses Jahr den Kalender vorbestellt, da war der Beutel dabei. Ich denke, der ist dann auch dabei, wenn man den Kalender ab morgen bestellen kann. :)
      Danke, ich schau gleich mal vorbei. :)
      Liebste Grüße,
      Miriam

      Löschen
  4. Hallo Miriam,

    ich komme gleich mal auf einen Gegenbesuch und finde deinen Blog richtig gut.

    Die Rezi gefällt mir, das Buch kenne ich noch nicht, aber es scheint nicht nur humorvoll zu sein, sondern auch noch durch tolle Landschaftsbilder zu gefallen.

    LG Barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Barbara,
      vielen Dank! :)
      Lese auf jeden Fall mal rein, es wird dir bestimmt gefallen!
      Liebste Grüße,
      Miriam

      Löschen
  5. Hallo Miriam,
    das Cover sieht wirklich schon total niedlich und ansprechend aus. Irgendwie erwartet man da gleich ein lustiges Abenteuer. Ich freue mich, dass du dann auch tatsächlich so viel Spaß mit der Geschichte hattest.

    Deine Worte, dass die Geschichte nicht nur oberflächlich und humorvoll ist sondern zugleich auch in die Tiefe geht und dass du die Charaktere so sehr ins Herz geschlossen hast, haben mich sehr neugierig auf das Buch gemacht.
    Vielen Dank für diese wundervolle Rezension :o)

    Liebe Grüße
    Tanja :o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tanja,
      das finde ich auch. :)
      Ich finde es total wichtig, dass ein Buch nicht nur unterhält! :)
      Liebste Grüße,
      Miriam

      Löschen
  6. Hey Miriam,

    eine wirklich schöne Rezension und das Buch klingt echt vielversprechend. Ich denke es verzaubert mit einem Charme, dass ich immer wichtig bei Büchern finde. Greifbare Charaktere, welchen man gerne in der Geschichte folgt sind einfach toll

    Liebe Grüße, Ruby

    AntwortenLöschen