Mittwoch, 30. August 2017

[Rezension] New York zu verschenken



„Wir leben in der Illusion, unsterblich zu sein, und deswegen vergeuden wir wertvolle Zeit, indem wir Dinge tun, die wir eigentlich nicht tun wollen.“
(S.76)



Anna Pfeffer: New York zu verschenken

Jugendbuch
Originalausgabe 
Preis: € 14,99 [D]
Einband: Paperback
Seitenanzahl: 336
Altersempfehlung: ab 12
Reihe: -
Verlag: cbj
ISBN: 978-3-570-17397-8 





Der Inhalt
Anton hat ein Problem: Für seine Freundin und sich hat er einen zehntägigen Trip nach New York gebucht. Nur blöd, dass sie mit ihm Schluss gemacht hat und nun seine Ex ist. Auf Instagram sucht Anton nach einer neuen Reisebegleitung, die nur eine Sache tun muss: Olivia Lindmann heißen. Und, Überraschung, es meldet sich eine passende Kandidatin. Doch die ist so ganz anders, als Anton vorher angenommen hatte…


Der Titel
Den Titel finde ich wirklich toll! Anton „verschenkt“ New York zwar nicht direkt, aber indirekt kann man das schon so ausdrücken: Er verschenkt die Erfahrungen, die New York bringen werden und erfüllt außerdem den Traum von Olivia, einmal nach New York zu fliegen.

Das Cover
Am Cover gefällt mir besonders gut, dass es nicht ein großes, gesamtes Bild ist, sondern aus vielen kleinen Details zusammengesetzt ist. Über viele der Dinge sprechen Olivia und Anton auch, z.B. Burger, Donuts, die Freiheitsstatue usw., und ich finde es toll, dass so ein Bezug zum Buch hergestellt ist. Es ist ein Cover, das in jedem Fall auffällt!

Die Protagonisten
Anton ist eigentlich immer gut drauf: Er hat Eltern, die sich bereits sein ganzes Leben liebevoll um ihn gekümmert haben, keine Geldsorgen und auch die Mädels stehen bei ihm Schlange.  Kein Wunder also, dass er unheimlich oberflächlich ist und andere Menschen hauptsächlich nach ihrem Aussehen beurteilt. Und auch dass seine Ex-Freundin Olivia mit ihm Schluss macht trifft Anton nicht besonders, denn er hat schon einen neuen Plan. Liv kommt ihm da gerade recht, denn obwohl sie ihn mit ihrem „Wir sehen uns erst im Flugzeug“-Gerede schier wahnsinnig macht, ist sie ihm doch äußerst sympathisch. Liv ist im Gegensatz zu Anton in sehr einfachen Verhältnissen aufgewachsen und kümmert sich oft liebevoll um ihre jüngere Schwester, was auch Anton anerkennend bemerkt. Liv und Anton sind eigentlich das komplette Gegenteil voneinander, aber sie lassen sich gemeinsam auf das Abenteuer New York ein und obwohl Anton eigentlich eine „Ja“ und „Amen“ sagende Olivia Lindmann lieber gewesen wäre, hat er mit Liv doch seinen Spaß.

Die Story
Zuerst einmal ist die Art des Romans etwas Besonderes, das ganze Buch besteht nämlich nur aus Chats. Man erfährt also von den beiden Charakteren nur das, was sie dem jeweils anderen preisgeben oder das, was man zwischen den Zeilen liest. Ich finde, das ist eine wirkliche spannende Art und mir hat es gut gefallen. Ich denke, das hat mich auch immer dazu getrieben, möglichst schnell weiterzulesen, denn wenn eine Person mal längere Zeit nicht zurückschrieb, weiß der Leser ja auch erst dann den Grund, wenn die abwesende Figur wieder zurückkehrt.
Am Ende habe ich mir gedacht: What?! Was passiert denn bitte jetzt… Es war total überraschend, ich hätte diese Wendung niemals erwartet! Durch das Ende und auch die Chatpausen von Anton bzw. Liv wurde unheimlich gut Spannung aufgebaut und es wurde wirklich nie langweilig!

Mein Fazit
Obwohl das Buch nicht so viel Handlung hat, denn meist dreht es sich um New York bzw. man lernt die Charaktere kennen, hat es mir wirklich sehr gut gefallen. Ich konnte es kaum aus der Hand legen und würde am liebsten jetzt noch weiterlesen. Für mich schreit das förmlich nach einer Fortsetzung!

Herzlichen Dank an cbj und das Bloggerportal für das Bereitstellen dieses Rezensions-Exemplars.  

Kommentare:

  1. Hey Miriam,

    schön das du auf meinen Blog gefunden hast. Ich lass dir natülich auch gerne ein Abo da.
    Das Buch klingt irgendwie richtig unterhaltsam. Manchmal braucht man einfach auch mal ein Buch, welches nicht so viel Handlung hat, sondern in dem man sich mal fallen lassen kann :D

    Alles Liebe
    Maddie
    https://daydreamer4you.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Maddie,
      vielen Dank für deinen Gegenbesuch und dein Abo! :)
      Ja, das finde ich auch. SO vergisst man wenigstens nicht sofort die ganze Handlung... ;)
      Liebste Grüße, Miriam

      Löschen
  2. Das hört sich ja echt nach einem super süßen Buch an :) Danke für den tipp <3
    Hab einen wunderschönen Tag. <3
    Liebste Grüße,
    Sassi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deinen Besuch! :)
      Dir auch einen wunderschönen Tag! :)
      Liebste Grüße, Miriam

      Löschen
  3. Hallo Maddie ,

    das Buch steckt schon auf meiner Wulli und ich will es unbedingt lesen <3

    VG Corinna von http://www.corinnasworldofbooks.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Corinna,
      es lohnt sich auf jeden Fall! :)
      Liebste Grüße,
      Miriam

      Löschen
  4. Hey Miriam!

    Eine schöne Rezension! Das Buch steht auch schon auf meiner Wunschliste und ich möchte es wirklich gerne lesen, denn mich interessiert vor allem, dass es ein Chatroman ist und dass es einen tollen Humor haben soll :)

    Liebe Grüße
    Laura

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Laura,
      vielen Dank! :) Ja, musst du unbedingt machen! Der Humor ist echt klasse. ;)
      Liebste Grüße,
      Miriam

      Löschen
  5. Hallo liebe Miriam,

    hahc ja, ich habe mich gerade wieder erkannt ^^ meine Rezi zu dem Buch ist erst gestern online gegangen und ich kann dir in allen Punkten zustimmen. Ich fand es wirklich sehr unterhaltsam und auch wenn mir Antons Oberflächigkeit manchmal doch auf die Nerven ging, habe ich das Buch gerne gelesen. Ob es eine Fortsetzung gibt bleibt natürlich abzuwarten, wobei ich stark davon ausgehe, dass dies ein Einzelband bleibt. Aber vielleicht werde ich ja eines besseren belehrt.

    Liebe Grüße,
    Caterina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Caterina,
      ich denke auch nicht, dass es eine Fortsetzung geben wird, aber ich hätte wirklich Lust darauf! :)
      Liebste Grüße,
      Miriam

      Löschen